und die Gemeinde

Wir sind die deutschsprachige, evangelische Gemeinde an der Costa del Sol. Gemeinsam feiern wir den Gottesdienst in Torrox Costa und Marbella, veranstalten Wanderungen und singen im Kirchen-Chor. Jeder und Jede ist herzlich eingeladen, die Gemeinde aktiv mitzugestalten! Auch freuen wir uns immer über neue Sponsoren und Spender, die es uns ermöglichen, hier an der Costa del Sol eine aktive Gemeinde zu gestalten und zu erhalten.

Auf dieser Seite wollen wir, die Hauptamtlichen und Ehrenamtlichen der Gemeinde, die Gelegenheit nutzen, um uns bei Ihnen vorzustellen.


Christof Meyer

Pfarrer

Seit 1. September 2012 bin ich als Pfarrer im Dienst des Deutschsprachigen Evangelischen Pfarramts Costa del Sol. Zuvor war ich 10 Jahre lang Gemeindepfarrer in Stuttgart an der Petruskirche Gablenberg. Es war ein weiter Weg vom Neckarstrand zur Sonnenküste Spaniens. Doch ist der Weg zu den Herzen der Menschen auch hier ganz nah, wenn Gott seinen Segen dazu gibt. Dies ist mein Wunsch und meine Bitte und ich möchte mich dabei gerne leiten lassen von einem Wort aus dem 1. Johannesbrief: „Gott ist die Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm“ (1 Joh 4,16).

Sie dürfen mich bei allen Fragen ansprechen, die Ihnen wichtig sind. Gerne mache ich einen Besuch bei Ihnen oder wir vereinbaren einen Gesprächstermin, um persönliche Fragen zu besprechen.

Ihr Pfarrer Christof Meyer

crimey@t-online.de
Telefon: +34 952 89 77 23


Miriam Fischer

Während ich in Deutschland neben meinem Studium der Anglistik und Romanistik in Tübingen noch den Tennisschläger als staatlich examinierte Tennistrainerin schwang und der Tennisschläger zur Tafelkreide wurde als Oberstudienrätin für die Fächer Englisch und Französisch, wurde ich schließlich als Bildungsreferentin für Ev. Erwachsenbildung am Ev. Bildungswerk/Hospitalhof in Stuttgart tätig.

Ab Frühjahr 2013 unterbrach ich meine berufliche Tätigkeit in Deutschland, um hier in Spanien in der Elternzeit für unsere Tochter Amina da zu sein und die Arbeit des Pfarramts an der Costa del Sol mit zu gestalten. Seit September 2015 unterrichte ich nun an der Deutschen Schule in Málaga mit großer Freude die Fächer Französisch und Ethik, worin viele Impulse aus meinem berufsbegleitenden Masterstudiumlehrgang „Spirituelle Theologie im interreligiösen Prozess“ einfließen.

Sowohl für meine Tätigkeit an der Schule wie auch in der Gemeinde liegen mir die Themen Spiritualität, Interreligiosität und persönlicher Wachstum besonders am Herzen, wobei ich mich zur Gestaltung meiner Arbeit leiten lassen möchte vom Bibelwort: „Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein“ (1. Mose 12,2).

Ihre Miriam Fischer

fischermiri@aol.com
Telefon: +34 952 89 77 23


Manfred Otterstätter

Ich heiße Manfred Otterstätter. In Deutschland liegen meine Kontaktorte im Nor-den (Hannover und Hamburg) und in Bayern (Ammersee). Meine Eltern waren Bessarabien-deutsche Bauern und die Kindheit auf dem Hof hat mich für mein weiteres Leben geprägt. Nach der Schulzeit habe ich zunächst eine technisch-kaufmännische Ausbildung gemacht, in Hamburg, wo ich nach der Lehre noch 2 Jahre bei BMW blieb. Während einer gesundheitlichen Krise erfuhr ich eine religiöse Wende, die mich zum Studium der Theologie führte.

Meine erste Pfarrstelle war in Langen bei Bremerhaven (6 Jahre), dann war ich 5 Jahre Studentenpfarrer an der TU in Clausthal-Zellerfeld, danach 17 Jahre Gemein-depfarrer in Barsinghausen, bevor ich ein Sonderpfarramt zur Integration der Deut-schen aus Russland übernommen habe. In dieser Zeit war ich auch Projektdozent an der Evangelischen Fachhochschule Hannover.

Nach der Pensionierung führten mich die Liebe zu den Bergen und zur Landwirt-schaft auf eine Alm in Oberbayern, wo ich 3 Jahre Hirte war. Die Stille der Bergwelt und das Leben mit den Tieren habe ich als eine spirituelle Übung und große Berei-cherung erlebt. Danach arbeitete ich als Ruhestandspfarrer im Auftrag der EKD in Dubai, Italien, auf den spanischen Inseln und Portugal.

Ein leitender Gedanke für mein Leben wurde mein Konfirmation-Spruch: „Befiehl dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn, er wird`s wohl machen“

Ich finde es wunderbar, dass ich nun bei Ihnen leben und arbeiten darf und freue mich auf persönlichen Gespräche mit Ihnen!

Ihr Manfred Otterstätter

manfred.otterstaetter@gmx.de
Telefon: +34 657 15 64 24


Uschi & Peter Hörnlein

Nach einem 9-jährigen Dienst innerhalb der evangelischen Kirche Äthiopiens folgten 16 Jahre im Pfarramt in Kassel. Schwerpunkte der Arbeit waren missionarischer Gemeindeaufbau, Seelsorge und Flüchtlingsbetreuung (Eritreer und Äthiopier). Nach dem Ruhestand folgten wir einem Ruf nach Spanien.

Von 2003 – 2013 waren wir beide Seelsorger in der Residencia Coata Tropical in Almunecar. Gottesdienste, Seelsorge, Krankenbesuche und Sterbegleitung geschahen unter der Aufsicht von der evgl. Gemeinde an der Costa del Sol. Seit der Schließung der Residecia abeiten wir intensiver in der Gemeinde mit. Nach dem Gottesdienst am Samstag segnen und beten wir mit Besuchen, die ein Anliegen haben. Wenn nötig , vertreten wir den Pastor.

Seit 2003 arbeiten wir im Leitungsteam. Wir wissen, dass wir diesen Dienst nur in der Kraft des Heiligen Geistes tun können:

„Wo der Geist des HERRN ist, da ist Freiheit“ (2. Korinther 3,17).

Ihre Uschi & Peter Hörnlein

gemeinde@ekd-costadelsol.de
Telefon: über das Pfarramt


Ingrid & Klaus Jütten

Als wir in den Vorruhestand kamen, haben wir uns entschlossen, den Winter in Spanien zu verbringen. Erst wochenweise, später wurden es Monate. In der CSN lasen wir, dass es einen evangelischen Gottesdienst in der Avenida Ricardo Soriano gibt. Wir fühlten uns dort sofort wohl, wurden von vielen Leuten herzlich aufgenommen und freuten uns auf ein Wiedersehen im nächsten Urlaub. Seit ca. 8 Jahren wohnen wir jetzt ständig hier. Da wir auch in Deutschland aktiv in der Gemeinde tätig waren, haben wir uns sofort als Mitarbeiter engagiert. In der Zwischenzeit sind mehrere Prädikanten aus verschiedenen Gründen nicht mehr in El Angel tätig. Deshalb haben wir uns auch weiterhin zur Verfügung gestellt und freuen uns, den Gottesdienst jetzt auch aktiv mitzugestalten. Seit über 50 Jahren begleitet uns Gottes Wort aus 1. Tim 6/12 „Kämpfe den guten Kampf des Glaubens,ergreife das ewige Leben“

Ihre Ingrid & Klaus Jütten

gemeinde@ekd-costadelsol.de
Telefon: über das Pfarramt


Elke & Gerold Gode

Seit 2007 leben wir in Spanien im Hinterland von Málaga. Wenn man nach über 60 Jahren noch einmal  übersiedelt in ein anderes Land, sollte man sich von seiner Einstellung her darüber im klaren und auch gut vorbereitet sein, dass wir es mit ganz anderen Kulturen zu tun haben werden. Dennoch fehlten uns die vielen lieben Menschen, die einen Marktplatz oder heute eben Facebook nicht ersetzen können. Bis uns eines Tages nette Leute sagten: „Geht doch am Samstag mit zum Gottesdienst. Da stehen sogar die Hunde auf beim Beten.“

Schon beim ersten Gottesdienst spürten wir die herzliche Atmosphäre. Wir waren glücklich und dankbar darüber, wie wir in der Fremde Gottes Wort erleben durften und wurden engagierte Mitarbeiter in unserer Gemeinde. 2012 erhielten wir das Angebot zur Prädikantenausbildung. Nach einiger Überlegung entschieden wir, dass Elke die Ausbildung macht. Wir danken Gott für diese Möglichkeit und werden weiterhin mit vereinten Kräften und Hingabe in unserer Gemeinde mitarbeiten.

Jesus Christus spricht: „Seid nicht besorgt für euer Leben“ (Matthäus 6,25).

Ihre Elke & Gerold Gode

gemeinde@ekd-costadelsol.de
Telefon: über das Pfarramt


Jürgen Neusinger

Seit 1958 lebe ich in Spanien, nur unterbrochen durch vorübergehende, beruflich bedingte Aufgaben und Einsätze in anderen Ländern und dem Studium in Deutschland. Im Jahre 1988 beschlossen meine Frau und ich, uns endgültig in Spanien niederzulassen, siedelten aber von Madrid an die Costa del Sol um, in erster Linie des gesunden Mittelmeerklimas und des ruhigeren Lebens wegen. Schon in Madrid gehörten wir der dortigen Deutschsprachigen Evangelischen Gemeinde an.

Nachdem wir uns eingelebt hatten, begaben wir uns auf die Suche nach einer entsprechenden Einrichtung hier vor Ort. Froh und glücklich waren wir, gleich Kontakt zur Deutschsprachigen Evangelischen Gemeinde an der Costa del Sol aufnehmen zu können und von ihr aufgenommen zu werden. Dieser Kontakt wurde im Laufe der Jahre immer enger und gipfelte im Jahre 1997 mit dem Entschluss, von einem Angebot der EKD Gebrauch zu machen, sich zum Prädikanten im Dienste des HERRN und für die Gemeinde ausbilden zu lassen.

Nach erfolgreichem Abschluss des entsprechenden Fernstudiums bin ich seit 1998 ehrenamtlich im Touristen Pfarramt der EKD an der Costa del Sol als Prädikant im Einsatz und hoffe und wünsche, daß ich dieser Aufgabe noch viele Jahre nachkommen kann im Sinne einer gedeihlichen Entwicklung und dem Spruch:

„Ich vermag alles durch den, der mich mächtig macht, Christus!“ (Philipper 4,13).

Ihr Jürgen Neusinger

gemeinde@ekd-costadelsol.de
Telefon: über das Pfarramt


Ute Veit

dig

Da mein Mann Heinz und ich schon immer abenteuerlustig waren, habe ich mich vor über 30 Jahren als Lehrerin für den Auslandsschuldienst beworben und wir landeten damals in Bilbao im Baskenland. Dort unterrichtete ich an der Deutschen Schule und unsere beiden Kinder wurden geboren. Da das Wetter an der Biscaya bekanntermaßen sehr stürmisch und regnerisch ist, sind wir nach meiner Pensionierung ins warme Andalusien nach Almuñécar umgezogen und wohnen jetzt schon 12 Jahre hier. Wir fühlen uns sehr wohl!

Mit diesen frohen und ermutigenden Worten des Apostels Paulus an die Philipper möchte ich Sie ganz herzlich zu unseren Gottesdiensten in El Morche und Marbella einladen:

„Freut euch in dem Herren allezeit abermals sag‘ ich freut euch! Freut euch in dem Herren allezeit, abermals sag ich, freut euch! Freut euch, freut euch, abermals sag‘ ich, freut euch!“

Gemeinsames Beten und Singen macht das Herz froh und leicht. Diese Gelassenheit und Freude wünsche ich uns allen!

Ihre Ute Veit

gemeinde@ekd-costadelsol.de
Telefon: über das Pfarramt


Ina & Hartmut Rimkus

Wir haben unser Berufsleben hauptsächlich in Kiel verbracht. Bei einem freien Träger der Diakonie, der Evangelische Stadtmission Kiel e.V. betreuten wir Wohnungslose Menschen als Verwaltungsangestellte und Diakon / Dipl. Sozialpädagoge. Seit unserem Ruhestand 2013 kommen wir regelmäßig in den Wintermonaten nach Andalusien. Wir wohnen dann mit der Familie unseres jüngsten Sohnes inklusive Enkeltochter in Marbella/Elviria. Den anderen Teil des Jahres leben wir in Schleswig-Holstein mit unserem älteren Sohn und Schwiegertochter zusammen in der Nähe von Kiel.

Eine gewisse Nähe zu kirchlichem Leben haben wir schon früh gepflegt, Jugendgruppe, Posauenchor und Ausbildung an der Evangelischen Fachhochschule Hannover für Diakonie und kirchliche Dienste gehörten dazu. Die Diakoniegemeinschaft Stephansstift Hannover mit dem Regionalkonvent Schleswig-Holstein ist unsere geistliche Heimat.

Die EKD-Costa del Sol haben wir im Internet entdeckt und recht bald eine quicklebendige Gemeinde kennengelernt, in der wir uns wohlfühlen und gelegentlich mitwirken.

Ein Wort, das unser Leben begleitet ist: „Alle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für euch.“ (1.Petr 5,7)

Ina & Hartmut Rimkus

wandern@ekd-costadelsol.de
Telefon: über das Pfarramt


Andrea Krämer

Jahrgang 65, geschieden, 2 Söhne

bis 1991 Bäckermeisterin und Betriebswirtin des Handwerks
seit 1993 Kommunikationstrainerin und Supervisorin, Gesprächstherapeutin nach Rogers
seit 1995 Hypnosetherapeutin
seit 1997 Eröffnung meiner eigenen Praxis
seit 1999 Paar und Sexualtherapeutin
seit 2000 Psychotherapeutin HpG , mit eigener Praxis in Augsburg
seit 2017 in Spanien mit eigener Praxis in Torremolinos

ich bin der christlichen Kirche seit 2000 nachdem ich eine schwere gesundheitliche Kriese überwinden durfte, Ja mit Gottes Hilfe, sehr verbunden. Mit Unterstützung von Gesprächskreisen und geistlichen Einzelgesprächen lernte ich immer mehr und mehr Gottes Wort und Rat zu folgen.
Dies versuche ich heute auch beruflich wie privat und im Rahnen unsere Kirchengemeinde zu leben.
Andrea Krämer

gemeinde@ekd-costadelsol.de
Telefon: über das Pfarramt